Text als RTF-Dokument herunterladen

1. November 


Gedenken aller Heiligen (rot/weiß)  Die Wolke der Zeugen

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Eph 2,19



<ç> Abendgottesdienst (Vesper)


[ Vorspiel ]


Eröffnung (Begrüßung)

Gnade sei mit uns und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt. (Und von Jesus Christus, der uns liebt und zu Königen und Priestern gemacht hat vor Gott, seinem Vater, ihm sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit.) (Offb 1,4.5) R: Amen.

Eine Wolke von Zeugen umgibt uns. Sie sind wie wir die Heiligen Gottes, Glieder in der Kette der Glaubenden, Hinweise auf Gottes wirksame Gnade, Orientierung auch für unser Leben und Verhalten. Heilige - Menschen wie wir, durchaus angefochten und fehlsam. Dennoch: Mit dem Glauben haben sie Ernst gemacht, sind den Weg der Nachfolge bis zum Ende gegangen, waren bereit, die Konsequenzen zu tragen, haben nicht auf das ihre geschaut, sondern Christus vertraut im Leben wie im Sterben. Auf ihren Spuren gehen wir als das wandernde Gottesvolk. An ihre Namen zu erinnern, ihrer zu gedenken und dafür zu danken, haben sich auch die Reformatoren nicht gescheut, im Gegenteil; denn sie wussten: Die Heiligen sind der Schatz der Kirche. Und heilig sind auch wir, weil wir zu Gottes Volk gehören, nicht länger sind wir „Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen“. (Eph 2,19)(a) 


oder  Ingressus:  Herr, bleibe bei uns; (EG Wü 781.1)


[ Luzernar 

Von einer hereingetragenen Kerze werden alle Lichter in der Kirche entzündet.


Lied zum Eingang:  Ich glaube, dass die Heiligen - EG 253


[ Benediktion (Danksagung über dem Licht)

(Der Herr sei mit euch R:  und mit deinem Geiste.

Lasst uns danksagen und Gott preisen     R:  Das ist würdig und recht. )

Gepriesen seist du, Gott, ewige Güte, /

Grund allen Lebens, König der Welt, /

+ Du Herr aller Mächte und Gewalten.

Du gibst uns nicht preis einer Welt, in der Finsternis, Hass und Vernichtung regieren /

+ sondern machst uns in Christus deines Sieges gewiss.

Sind unsre Tage auch voll von Verwirrung, Unrecht und Angst /

Du führst uns hin zu deinem Ziel /

+ und stehst uns bei durch deine guten Mächte.

Schon jetzt leuchtet deine Vollendung auf: /

Nicht Tränen noch Tod, nicht Leid noch Geschrei. /

+ Du sagst: Ich mache alles neu.

Du selbst willst uns ewig das Licht sein. /

+ Ehre sei dir, Gott, du Anfang und Ende, du Ziel und Beginn. (b) R:  Amen.


Psalmodie (gesungen)

Leitvers: Lobet den Namen des Herrn

Psalm 148: Lobet im Himmel den Herrn (EG Wü 779.2)


oder Psalmgebet  (gesprochen)

Leitvers: Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht. Er hat uns errettet von der Macht der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines lieben Sohnes. Kol 1,12.13

Psalm 150 – Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum (EG.E 114 / EG 758)

oder Psalm 92  - Das ist ein köstlich Ding, dem Herrn danken  (EG 737)


[ Tagesgebet

Beten wir in der Stille zu Gott, dem Schöpfer, Retter und Vollender: - Stille -

Herr, wir heißen deine Kirche, ein Volk unterwegs mit langer Geschichte voll Finsternis und Licht.  Öffne für uns eine neue Zukunft und ruf uns heraus, wie du viele deiner Heiligen aus Reichtum und Sicherheiten, die uns binden, gerufen hast. Mach auch uns lieber arm und ungewiss, aber frei, um von neuem dein Evangelium zu begreifen in der Nachfolge deines Sohnes, Jesus Christus, unseres Herrn.(c)

oder

Heiliger, ewiger Gott. Du rufst uns in die Gemeinschaft der Heiligen, die zu allen Zeiten und an allen Orten deinen Namen verherrlichen. Wir danken dir, dass wir in einer langen Kette von Glaubenden stehen. Gib uns deinen Geist, dass wir mit den Müttern und Vätern im Glauben durch dich verbunden bleiben, jetzt und in Ewigkeit, wo wir dich schauen können von Angesicht zu Angesicht. Dir sei alle Ehre durch Christus im Heiligen Geist. (d) 


¶ Alttestamentliche Lesung: Daniel 7,1-3.13-18.27 (II/V)  Die Heiligen des Höchsten ...


Antwortgesang: Fest wie der Himmel steht dein Wort (EG Wü 780.6)


¶ Epistel: Offenbarung 7,9-12 (I/IV) Eine große Schar, die niemand zählen konnte 


Antwortgesang: Gelobt sei der Name des Herren (EG Wü 779.4)


¶ Evangelium:  Matthäus 5,2-10  (III/VI) Selig, die geistlich arm sind 


Antwortgesang: Herr, dein Wort ist meines Fußes Leuchte (EG Wü 781.4)


¶ Betrachtung  oder Predigt 


[ Besinnung (Stille oder Musik) ]

 

Lied / Hymnus:  Jerusalem, du hochgebaute Stadt (EG 150,1.3-5)

oder Die Heiligen, uns weit voraus (EG.E 27)

Canticum (Lobgesang der Maria)

Magnificat - Christus, unsern Heiland - EG Wü 781.6

oder 

Seligpreisungen - Gedenk an uns , o Herr - EG 307

oder

Te Deum - Herr Gott, dich loben wir - EG 191

oder

Bekenntnis

Christus spricht: Fürchte dich nicht, du kleine Herde! Denn es hat eurem Vater wohlgefallen, euch das Reich zu geben. (Lk 12,32) Im Vertrauen auf Christi Verheißung bekennen wir:

Seligpreisungen  -  Selig sind, die da geistlich arm sind (EG Wü 760)


Dank-Litanei (für die Wolke der Zeugen)

Kyrie eleison. Herr erbarme dich.

Christe eleison. Christus erbarme dich.

Kyrie eleison. Herr erbarme dich.

Sei uns gnädig, erhöre uns, Gott,  

befreie dein Volk, erhöre uns,  Gott, 

du hast uns geliebt vor Anfang  der Welt, erhöre uns, Gott,  

du hast erlöst das Volk deiner Verheißung , erhöre uns, Gott, 

du hast gesprochen durch die Propheten, erhöre uns, Gott,  

du gabst deinen Sohn für das Leben der Welt, erhöre uns, Gott. 

Zu unserm Heil kam er herab vom Himmel, groß ist deine Liebe,

wurde geboren von der Jungfrau Maria, groß ist deine Liebe,

erlöste die Welt durch sein  Kreuz und Leiden, groß ist deine Liebe,

und hat uns gereinigt von unsern Sünden, groß ist deine Liebe,

ist am dritten Tag auferstanden von den Toten, groß ist deine Liebe,

und hat uns den Sieg des Lebens erstritten, groß ist deine Liebe,

ist aufgefahren zur Höhe des Himmels, groß ist deine Liebe,

und tritt für uns ein zu deiner Rechten, groß ist deine Liebe.

Für die Gabe des Heiligen Geistes danken wir, Gott, 

für die eine heilige, allgemeine und apostolische Kirche danken wir, Gott, 

für die große Wolke der Zeugen, danken wir, Gott, 

hineingetauft in die Gemeinschaft der Heiligen, danken wir, Gott, 

für Sara und Abraham, Isaak und Rebekka danken wir, Gott, 

für Jakob mit Lea und Rahel und seinen Kindern danken wir, Gott, 

für Gideon und Debora, David und Ester danken wir, Gott, 

für Mose und Jesaja, Jeremia und Daniel danken wir, Gott, 

für Mirjam, Rahab, Abigail, Ruth und Judith danken wir, Gott, 

für Maria, die Mutter unseres Herrn Jesus Christus danken wir, Gott, 

für Johannes, der am Jordan taufte danken wir, Gott, 

für Maria Magdalena, Johanna, Maria und Martha  danken wir, Gott, 

für Jakobus , Johannes, Petrus, Andreas und alle Apostel danken wir, Gott, 

für Paulus und Apollos, Stephanus und Phoebe danken wir, Gott, 

für alle heiligen Männer und Frauen, 

           unsere Mütter und Väter im Glauben danken wir, Gott, 

(für Ignatius, Justin, Lucia und Agnes danken wir, Gott, )

(für Augustin, Benedikt und Martin danken wir, Gott, )

(für Franziskus, Elisabeth und Katharina danken wir, Gott, )

(für die Hirten und Reformatoren der Kirche danken wir, Gott, )

(für Teresa (von Avila), Zinzendorf und Wichern danken wir, Gott, )

(für Dietrich Bonhoeffer und Martin Luther King danken wir, Gott, )

für alle Lehrer und Boten des Glaubens danken wir, Gott, 

für alle, hingegeben an den Dienst der Liebe danken wir, Gott, 

für alle standhaften Zeugen der Hoffnung danken wir, Gott, 

für die würdige Schar der Propheten danken wir, Gott, 

für den ruhmreichen Chor der Apostel danken wir, Gott, 

für das leuchtende Heer der Märtyrer danken wir, Gott, 

für die Cherubim und Seraphim, Michael und alle Engel danken wir, Gott.

Sei uns gnädig, erhöre uns, Gott, 

befreie dein Volk, erhöre uns, Gott, 

denen, die dir dienen,  schenke  neues Leben durch die Gnade der Taufe,     erhöre uns, Gott, 

stärke alle, die das Zeichen des Kreuzes tragen, erhöre uns, Gott, 

kleide uns in Gerechtigkeit, Mitleid und Liebe, erhöre uns, Gott, 

führe uns mit allen deinen Heiligen zum Strom des Lebens,   erhöre uns, Gott.

Kyrie eleison. Herr erbarme dich.

Christe eleison. Christus erbarme dich

Kyrie eleison. Herr erbarme dich. .(e)


Vaterunser


Kollekte

Allmächtiger Gott, du hast dein Volk miteinander verbunden in der Gemeinschaft des (mystischen) Leibes deines Sohnes Jesus Christus unseres Herrn. Gewähre uns die Gnade, dass wir den von dir gesegneten Heiligen in einem Leben von Glaubens und  Hingabe folgen und lass uns die unaussprech-liche Freude erfahren, die du denen bereitet hast, die dich lieben. So bitten wir durch Jesus Christus, unsern Retter und Herrn, der mit dir und den Heiligen Geist lebt und regiert - ein Gott - jetzt und in Ewigkeit. (f)


oder 

Fürbitten 

Ewiger Gott. Durch die Taufe hast du uns eingefügt in den vielstimmigen Chor deiner Heiligen, die dich rühmen im Himmel und auf Erden. Mit ihnen rufen wir dich an:

R: Kyrie eleison.

Stärke die Kirchen und Gemeinden im Dienst für das Heil der Menschen. Lass uns im Zeugnis für dich Streit und Spaltungen überwinden. Wir rufen:

R: Kyrie eleison.

Richte deine Herrschaft auf unter den Völkern dieser Erde. Erfülle die Sehnsucht der Menschen nach Gerechtigkeit und Frieden. Wir rufen:

R: Kyrie eleison.

Schenke ein festes Herz allen, die leiden müssen. Lass sie Trost und Zuversicht finden im Blick auf die, die vollendet sind in dir. Wir rufen:

R: Kyrie eleison.

Stärke uns, dass wir den Weg der Nachfolge gehen und Kraft finden in der Gemeinschaft deiner Heiligen. Führe uns zur Vollendung mit allen, die uns im Glauben vorangegangen sind und leben vor deinem Angesicht. Wir rufen:

R: Kyrie eleison.

Ewiger Gott, mit allen Heiligen danken wir dir und loben dich verbunden im Bekenntnis zu dir und in der zuversichtlichen Freude auf dein Reich, das währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. (g)


Vaterunser


[ Lied zum Ausgang – Abkündigungen ]


Schlussgesang: Lass mich dein sein und bleiben - EG 157


[ Sendungswort

(Das vernimmt der Seher Johannes als Lied derer, die den Sieg behalten hatten:) Groß und wunderbar sind deine Werke, Herr, allmächtiger Gott! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, du König der Völker. Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! Ja, alle Völker werden kommen und anbeten vor dir, denn deine Urteile sind offenbar geworden. (Off 15,3.4) ]


Segen  -  [ Nachspiel ]


<ç> Gestaltung einer Vesper  mit dem Evangelischen Tagzeitenbuch


Ps  30 Jesus Christus hat dem Todes die Macht genommen TZB 745

Ps 66 A Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur TZB 610

Ps  92 Wer sich zu mir bekennt vor den Menschen TZB 835

(Ps 150 Alles, was Odem hat, lobe den HERRN TZB 768

Resp AT HERR, dein Wort  ist meines Fußes Leuchte… TZB 250.2

Resp Ep Du zeigst mir, HERR, den Weg zum Leben TZB 786

Resp Ev Mein Anteil ist der HERR   TZB 836

Hymnus Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet  TZB 837

Magnificat VII  - Kein Auge hat es gesehen und kein Ohr gehört ...   TZB 838

*


Weitere Stücke (zum Abendmahl)


* Eingeständnis und Zusage
Unsere Hilfe steht im Namen des HERRN,

G: der Himmel und Erde gemacht hat.
Gott will uns den Weg in eine gute Zukunft führen, doch oft trauen wir seiner Verheißung nur wenig. Immer wieder verlieren wir das Ziel aus den Augen, werden kleinmütig und ungeduldig, wehleidig, hartherzig und bitter. Darin erkennen wir unsere Zweifel und unseren Eigensinn. Darum bitten wir Gott um seine vergebende Gnade: (h)

=

Unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort. (2. Thess 2,16.17) 


Kyrie-Litanei

Gott, in wunderbarer Vielfalt hast du die Welt und die Menschen erschaffen, deine Werke verkünden deine Macht und preisen dich. Dir, dem Schöpfer und Erhalter, rufen wir zu:

Kyrie-Ruf

Jesus Christus, zum Heil der Welt bist du gekommen, du gibst uns Anteil an deinem göttlichen Leben und befreist uns aus Angst und Schuld. Dir, dem Heiland und Erlöser, rufen wir zu:

Kyrie-Ruf

Heiliger Geist, du hast uns in die Gemeinschaft der Heiligen berufen, du leitest uns und erhältst uns im rechten Glauben. Dir, dem Beistand und Tröster, rufen wir zu:(i)

Kyrie-Ruf


Friedensgruß

Ertragt einer den andern in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens: ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen. Eph 4,3 


* Lied zur Bereitung: Wachet auf, ruft uns die Stimme (EG 147,1-3)


[ * Bereitung 

Wir schauen aus nach der Vollendung von Gottes Reich und setzen unsere Hoffnung auf die Verhei-ßung, die Christus den Seinen bei seinem letzten Abendmahl gegeben hat, wenn er sagt:  Ich werde von nun an nicht mehr von diesem Gewächs des Weinstocks trinken bis an den Tag, dem ich von neuem davon trinken werde mit euch in meines Vaters Reich. (Mt 26,29) (k) ]


* Präfation 

Wahrhaft würdig ist es und recht /

zu unserm Heil und zu unserer Freude /

dir, ewiger Gott, immer und überall zu danken /

+ und das Werk deiner Gnade zu preisen.

Denn im Vertrauen auf deine Wahrheit und Treue /

haben Frauen und Männer ihre Leben gegeben /

+ und sind nachgefolgt dem Weg deines Sohnes.

In den Heiligen schenkst du der Kirche Vorbilder des Glaubens /

+ und durch ihr Zeugnis stärkst du uns, auf die Fülle des Heils zu hoffen.

Darum preisen wir dich mit allen Vollendeten. /

Wir stimmen ein in den Lobgesang der himmlischen Chöre /

+ und bekennen zu deiner Ehre. (l)


* Abendmahlsgebet

Wir danken dir, Gott, für deine Güte und Liebe. Du lässt sie uns erkennen in deiner Schöpfung, in der Berufung Israels zu deinem Volk, in deinem Willen, verkündet durch die Propheten, in deinem Wort, das Fleisch geworden ist in Jesus, deinem Sohn unter uns Menschen. In ihm hast du uns herausgeführt aus dem Irrtum in die Wahrheit, aus der Sünde in die Gerechtigkeit, aus dem Tod ins Leben: 

Einsetzungsworte

Sooft wir von diesem Brot essen und von diesem Kelch trinken, erfahren und bezeugen wir das Geheimnis des Glaubens:

G: Deinen, Tod, o Herr, verkünden wir... [ EG 189 ]

So feiern wir das Gedächtnis unserer Erlösung und bringen unser Lob und unseren Dank mit diesem Brot und Kelch. Wir bitten dich, Gott: Sende deinen Heiligen Geist über diese Gaben, dass sie uns seien Leib und Blut Christi, das Sakrament des Neuen Bundes. Vereine uns mit deinem Sohn, dass wir - in ihm dir angenehm geworden - geheiligt werden. In der Fülle der Zeit versöhne alles in Christus und mache alles neu und bringe uns ein in die Stadt des Lichtes, durch ihn, unsern Bruder und Herrn, den Erstgeborenen der neuen Schöpfung, das Haupt des Leibes, seiner Kirche, den Ursprung aller Rettung, jetzt und auf ewig. (m)


* Dankgebet 

Dreieiniger Gott, du allein bist heilig, und wir ehren dich, wenn wir der Heiligen gedenken. Stärke uns durch dieses Mahl auf dem Weg durch die Zeit hin zum himmlischen Hochzeitsmahl, wo du selbst die Vollendung deiner Heiligen bist. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unsern Bruder und Herrn. (n)


Quellen und Vorlagen


Soweit nicht anders angegeben sind Bibelverse wörtlich zitiert aus: Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung – revidiert 2017, © 2017, Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 

<ç> entsprechend den aktuellen Corona-Regeln
[ ] Stücke, die entfallen können

* Stücke, die entfallen, wenn kein zu Abendmahl gefeiert wird

Der Betrachtung liegt die Perikope der aktuellen Predigtreihe zugrunde. Eine vorange-           hende Schriftlesung (mit Antwortgesang) kann aus den übrigen Texten gewählt werden.
a vgl. W. Milstein, Den Gottesdienst beginnen, Göttingen 1999, S. 145

b vgl. Evangelisches Tagzeitenbuch, 5./6. Auflage, Göttingen 2005/2020, Nr. 189/190. 17

c vgl. Württembergisches Gottesdienstbuch I, Stuttgart 2004, S. 308, Nr. 6

d vgl. Evangelisches Gottesdienstbuch, Berlin 2000,  / Bielefeld/Leippzig 2020, S. 555

e vgl. Evangelical Lutheran Worship, Minniapolis 2006, Nr. 237 (Litany of the Saints)

f vgl. Evangelical Lutheran Worship, Minniapolis 2006, S. 59 (All Saints Day)

g vgl. Gregorius/Schwarz, Die Feier der Evangelischen Messe, Göttingen 2009, S. 587, 588

i vgl. Lutherische Liturgische Konferenz in Bayern, Liturgische Entwürfe für das Kirchenjahr, 

Heft 4, Nürnberg 2000, S. 91

k R.B.

l vgl. Evangelisches Gottesdienstbuch, Berlin 2000, S. 626 / Bielefeld/Leipzig 2020, S. 728

m vgl. Book of Alternative Services (Anglican Church of Canada), Toronto 1983, S. 198

n vgl. Lutherische Liturgische Konferenz in Bayern, Liturgische Entwürfe für das Kirchenjahr, 

Heft 4, Nürnberg 2000, S. 94